Julia Pink Porno

0 klicks
0%

Die blonde kam kürzlich in die Schlagzeilen, weil sie ihren Arbeitgeber zur Zeit verklagt. Sie ist im richtigen Leben nämlich und macht ihre Arbeit, was man so hört, auch ganz vorbildlich. In Ihrer Freizeit dreht Julia Pink, 38, gerne Amateur-Pornos und besucht auch gerne -Clubs, wo sich hart poppen lässt. Als ihr konservativer Chef das erfuhr, hat er ihr fristlos gekündigt.  Wir drücken Julia für den Prozess die Daumen und schauen uns in der Zeit einen ihrer Pornos an. Offenbar hat Julia Pink trotz ihrer Pornos den Prozess gewonnen. Ihr Arbeitgeber darf ihr nicht fristlos kündigen und muss sie weiter bezahlen. Allerdings hat er ihr nun fristgerecht gekündigt. Auch dagegen wird das -Pornosternchen juristisch vorgehen. Wir wünschen ihr viel Glück!